Manuelle MWE auf Youtube

Buchempfehlung

Manuelle Medizin, Band 1 "Fehlfunktionen und Schmerz am Bewegungsorgan verstehen und behandeln"

 

Herausgeber: U. Böhni / M. Lauper / H. Locher, Verlag: Thieme Verlag
ISBN 978 3 13 165251 5

Die Manuelle Medizin ist als erfolgreiche Behandlungstechnik bekannt. Sie bietet einen besonders effektiven Zugang zum Patienten. Neben den praktischen Anwendungen ist ein Verständnis für die Zusammenhänge wie z.B. zur Neuroanatomie und Neurophysiologie, Biomechanik, Schmerzanalyse, Differentialdiagnose, Anamnese und Diagnose nützlich.                                                  

Dieses Lehrbuch vermittelt Ihnen das nötige Hintergrundwissen der Manuellen Medizin und stellt die Zusammenhänge anschaulich und
praxisnah dar: 

  • Es wird von der SAMM und der MWE als
    Grundlagenbuch für Manuelle Medizin empfohlen
  • Es bietet einen gelungenen Transfer neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis
  • Und es vertieft die Seminarinhalte zur Manuellen
    Medizin

 

 

Leserreaktionen

"Vielen herzlichen Dank für dieses wunderbare Buch! Ich versinke richtig darin. Es ist ein wunderbares Buch, so eines wie man es sich wünscht. Ein Buch das wieder Sinn hat. Im Praxistrubel fange ich mir fehlende Informationen meist mit einem Blick in eine neue Ausgabe der Bücher aus denen ich im Studium gelernt habe und ein paar anschließenden Klicks ins Internet zusammen und richte dann guten Falls keinen Schaden an. - Solch ein Buch macht aber einfach Freude und stellt Zusammenhänge her die sich nicht schnell aus dem Internet ziehen lassen. Wenn sich das Buch als gedrucktes Medium erhält, dann wird es als ein solches Buch sein, als ein Werk, das auch eine haptische Qualität bietet, ein Buch bei dem sich der Körper erinnert wo er etwa aufschlagen muss wenn ich nochmal was nachlesen will. Sehr geehrter Herr Locher, ich kann mir kaum vorstellen wie viel Arbeit und Hirnschmalz in einem solchen Buch stecken und bin begeistert und möchte Ihnen gratulieren. Für mich ist es (vor allem weil ich beim diesjährigen Lehrerkurs nicht dabei sein konnte und weiter von der Zeichnerei in den Kursen überzeugt bin) ein großer Ansporn mich vom allgemeinmedizinischen Praxisalltag nicht ganz auffressen zu lassen und mich weiter richtig mit der manuellen Medizin zu beschäftigen. Ich freue mich nun noch mehr auf denn nächsten Kurs bei dem ich dabei sein darf.
Dr. Hella Henke, Berlin (D)

 

„ Ein umfangreiches, gründliches und sehr gut in Schrift und Bild dargestelltes Lehrbuch der Manuellen Medizin, ein sehr komplettes Werk, das seinesgleichen nicht kennt.Es umfasst die neuesten Erkenntnisse im Bereich der Schmerzmedizin und der Neurophysiologie und bietet wissenschaftliche Erklärungen für die Wirksamkeit und Effektivität der Manuellen Medizin.Der Inhalt des Buches ist sehr strukturiert, der logische Aufbau bietet einen Algorithmus von der Diagnostik bis zu Behandlung.Die Manuelle Medizin umfasst mehr als nur einfache Funktionsstörungen und/oder Fehlstellungen von Gelenken und deren Manipulation. Die Autoren beschreiben außerdem mehrere Therapieformen, mitunter auch die Manuelle Medizin bei Kindern.Das Lehrbuch Manuelle Medizin Band 1 ist, zusammen mit Band 2, ein richtiges Standardwerk und sowohl geeignet für Unterrichtszwecke als auch als Orientierung für bereits erfahrene Kollegen in der Manuellen Medizin."

Dr. HenkBultmann (NL)

 

„Es ist ein wunderschönes Buch, reich illustriert und eine nahezu unerschöpfliche Quelle von Information und Inspiration. Die Sachverhalte sind klar und mit der gebotenen Zurückhaltung dargestellt, wenn es keine ausreichenden Belege für die Wirkungsmechanismen gibt. Großes Kompliment an alle Autoren. Kritisch merke ich nur an, dass einige Inhalte redundant sind. Es erstaunt mich, dass der Verlag nicht darauf gedrängt hat, möglichst wenig Platz zu beanspruchen, wie das in der Regel bei Lehrbüchern der Fall ist."

Prof. Dr. Karl Messlinger, Erlangen (D)

 

 „Die Inhalte der beiden Bücher Manuelle Medizin (Band 1 und Band 2) sind sehr umfangreich auf allen Gebieten auf den neuesten Stand gebracht und besonders um das mittlerweile umfassende Wissen der neurophysiologischen Grundlagen erweitert. Sie sind sowohl für den Lernenden als auch für den Lehrenden zu empfehlen!"

Prof. Dr. Heinz Mengemann, Graz (A)

 

„Der Titel des Buches hält, was er verspricht, Schmerz besser verstehen. Bin froh, dass ich es gekauft habe.

Dr. Claudia Köbele, Schnepfau (A)

 

"Das vorliegende Werk ist Bindeglied zwischen experience-based-medcine" und "evidence-based-medicine". Es stellt Manuelle Medizin als lehrbar, lernbar, dokumentierbar, reproduzierbar, kontrollierbar, wissenschaftlich interdisziplinär dar.Den Autoren und ihren Mitarbeitern ist für diese Leistung besonders zu danken."

Prof. Dr. Rudolf Lackner, Graz (A)

 Rezension auf das Buch:

Download PDF (0.1 MB)